Meine Favoriten

Inhalt

Anmeldung

Renteninformation beziehen

Allgemeine Informationen

Sie erhalten jährlich automatisch eine ausführliche Renteninformation von Ihrem Rentenversicherungsträger. Die Deutsche Rentenversicherung bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, jederzeit Auskunft über den Stand Ihres Versicherungskontos zu verlangen.

Die Renteninformation ist eine Kurzauskunft über die beim Rentenversicherer gespeicherten Daten, die erste Benachrichtigung enthält zusätzlich den Versicherungsverlauf. Sie ist eine Aufstellung über alle in Ihrem Versicherungskonto gespeicherten Daten und gibt einen Ausblick auf künftige Rentenansprüche und enthält:

  • eine Darstellung Ihrer bisher gezahlten Beiträge,
  • die Angabe der Höhe der von Ihnen erworbenen Rentenanwartschaften, sowohl für eine Rente wegen Alters als auch für eine Rente wegen voller Erwerbsminderung, sowie
  • eine Hochrechnung Ihrer Altersrentenansprüche zum Zeitpunkt des Erreichens der Regelaltersrente

Diese Auskunft ist wichtig, um gegebenenfalls Lücken in Ihrem Versicherungskonto durch entsprechende Nachweise zu bereinigen oder um verlässliche Planungsdaten für eine zusätzliche private Altersvorsorge zu erhalten.

Der Hochrechnung wird eine Beitragszahlung wie im Durchschnitt der letzten fünf Kalenderjahre zugrunde gelegt.

Ansprechstelle

Auskunft über den Stand des Versicherungskontos:

Deutsche Rentenversicherung

Voraussetzungen

  • Sie sind oder waren bei der Deutschen Rentenversicherung versichert.
  • Sie sind älter als 27 Jahre und mindestens fünf Jahre rentenversichert.
  • Sie beziehen noch keine Rente aus eigener Versicherung.

Verfahrensablauf

Ab dem 27. Lebensjahr erhalten Sie als Versicherter jährlich eine Renteninformation per Post, sofern Sie die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt haben.

Ab dem 55. Lebensjahr bekommen Sie anstelle der Renteninformation alle drei Jahre eine ausführliche Rentenauskunft zugesandt. Diese zeigt Ihnen zusätzlich Varianten mit und ohne Abschläge bei frühzeitiger Inanspruchnahme der Altersrente.

Kosten (Gebühren)

keine

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatsakanzlei, Redaktion Amt24. 09.11.2021 (Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund - DRV)

Zuständige Stelle

Deutsche Rentenversicherung

Weiterführende Informationen