Meine Favoriten

Inhalt

Befunderhebung

  • Zur Vorbereitung einer Untersuchung erhalten Jugendliche vom Arzt einen Erhebungsbogen.
  • Der Erhebungsbogen wird von den Personensorgeberechtigten (das sind in der Regel die Eltern) ausgefüllt und ist dem Arzt unterschrieben zurückzugeben.
  • Für die Aufzeichnung der Ergebnisse der Erstuntersuchung wird ein Untersuchungsbogen angefertigt. 

Bescheinigung

  • Der Arzt stellt für den Arbeitgeber eine Bescheinigung darüber aus, dass die Untersuchung stattgefunden hat. In der Bescheinigung werden die Tätigkeiten vermerkt, bei deren Ausführung die Gesundheit oder die Entwicklung des Untersuchten für gefährdet gehalten wird und die dementsprechend nicht ausgeführt werden dürfen. Die Bescheinigung muss im Ausbildungsbetrieb vorgelegt werden.
  • Das Ergebnis der Erstuntersuchung wird den Personensorgeberechtigten mitgeteilt.
  • Der Arzt kann eine Ergänzungsuntersuchung durch einen anderen Arzt veranlassen, wenn er den Gesundheits- und Entwicklungstand des Jugendlichen nicht ausreichend beurteilen kann.