Meine Favoriten

Inhalt

Zugangsprüfung zum Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung

Wenn Sie eine zweijährige staatlich geregelte Berufsausbildung abgeschlossen und mindestens drei Jahre Berufserfahrung in Ihrem erlernten Beruf haben, können Sie die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule erwerben. Dazu müssen Sie an der gewünschten Hochschule ein Beratungsgespräch absolvieren und eine Zugangsprüfung bestehen.

Zur Zugangsprüfung an der Berufsakademie Sachsen, die aus einem schriftlichen und mündlichen Teil besteht, können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Als Berufsausbildung gelten:

  • die Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz oder
  • der Abschluss einer Berufsfachschule, deren Zulassungsvoraussetzung das Abschlusszeugnis der Mittelschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis ist, oder
  • der Abschluss einer Ausbildung im mittleren oder gehobenen Dienst der öffentlichen Verwaltung oder
  • ein in der Bundesrepublik Deutschland anerkannter gleichstehender ausländischer Abschluss

Prüfungsvorbereitung: E-Learning in der E-Stube

In der E-Stube können sich Interessierte kostenlos gezielt auf die Hochschulzugangsprüfung und das Studium an sächsischen Hochschulen vorbereiten. Das vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) geförderte Gemeinschaftsprojekt der HTW und der TU Dresden wird auf der Lernplattform OPAL umgesetzt, die Lehrenden und Lernenden den Informationsaustausch erleichtert. Sie finden hier E-Lectures, Skripte, Musteraufgaben, Testklausuren und nützliche Hinweise.

Nach bestandener Prüfung

Die Hochschulen führen die Zugangsprüfung in eigener Verantwortung durch. Mit Bestehen der Prüfung erwerben Sie eine Hochschulzugangsberechtigung für das betreffende Studienfach (fachbezogen) an der betreffenden Hochschule (hochschulgebunden).

Bestehen Sie die Zugangsprüfung, bedeutet das nicht, dass Sie zugleich zum gewünschten Studiengang zugelassen sind. Die Zulassung müssen Sie gesondert beantragen.

Ansprechstelle

Universitäten, Hochschulen, Berufsakademien in Sachsen

-> Amt24-Behördenwegweiser

(Geben Sie in das Amt24-Suchfeld "Hochschule", "Universität" oder "Berufsakademie" ein.)