Meine Favoriten

Inhalt

Seit dem Veranlagungszeitraum 2017 müssen Sie Belege grundsätzlich nicht mehr zusammen mit der Steuererklärung einreichen. Soweit einzelne Bescheinigungen oder Nachweise für die Bearbeitung der Steuererklärung notwendig sind, fordert das Finanzamt diese gesondert an.

Wichtig! Bitte bewahren Sie Ihre Belege für eventuelle Rückfragen durch das Finanzamt auf.

  • Tragen Sie Ihre Daten in die dafür vorgesehenen einzelnen Felder der Steuererklärung ein.
  • Machen Sie vollständige, konkrete und aussagekräftige Angaben, z. B.:
    • "Kinderdorf e. V. (06/2019) 250 Euro" anstatt "Spende 250 Euro"
    • "Ärztekongress Berlin (16.-18.05.2019) Teilnahmegebühr 700 Euro" anstatt "Fortbildung 700 Euro"
    • "Arbeitskosten Reparatur Heizung 10.10.2019 (Heizungsbau GmbH) 800 Euro« anstatt "Reparaturen 800 Euro"
    • "Zahnbehandlung vom 16.12.2019 (Dr. med. dent. Hans Mayer) 1.500 Euro" anstatt "Krankheitskosten 1.500 Euro"
  • Geben Sie Einzelpositionen an und verwenden Sie bei der elektronischen Steuererklärung die hierfür vorgesehenen optionalen Aufschlüsselungsmöglichkeiten zu den einzelnen Kennzahlen (sogenannte Mehrfachzeilenindices).