Meine Favoriten

Inhalt

Die Kosten für das Verfahren der Kampfmittelbelastungsprüfung richten sich nach der Gebührenordnung der zuständigen Ortspolizeibehörde.

Die Kosten für die Kampfmittelbeseitigung müssen Sie selbst tragen, wenn

  • Sie rein vorsorglich nach Kampfmitteln suchen lassen, obwohl kein begründeter Verdacht vorliegt, oder
  • Sie bei der zuständigen Polizeibehörde einen Antrag zur Kampfmittelsuche stellen.

Liegt ein begründeter Verdacht vor, übernimmt der Staatshaushalt die Kosten.