Meine Favoriten

Inhalt

Antrag auf Gewährung einer Zuweisungen gemäß Sächsischer Ganztagsangebotsverordnung (SächsGTAVO), Nr. 01731

Der Freistaat Sachsen unterstützt allgemeinbildende Schulen, die eigenverantwortlich Ganztagsangebote gestalten möchten. Für unterrichtsergänzende Maßnahmen, insbesondere Arbeitsgemeinschaften und zusätzliche Förderangebote, können die Schulträger und Schulfördervereine finanzielle Zuwendungen beantragen.

Was wird gefördert?

Ganztagsangebote an Grundschulen, Oberschulen, allgemeinbildende Förderschulen und Gymnasien in öffentlicher und freier Trägerschaft:

  • an mindestens drei Tagen in der Woche ein Angebot, das täglich mindestens sieben Zeitstunden umfasst
  • Bereitstellung eines Mittagessens
  • Organisation und Durchführung in enger Kooperation und unter Verantwortung und Aufsicht der Schulleitung, konzeptioneller Zusammenhang mit dem Unterricht

bei Grundschulen:

Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Träger des Hortes, mit konkreten Aussagen zu

  • Aufgaben und deren Inhalten
  • Zusammenarbeit der Beteiligten im Zuweisungszeitraum
  • langfristigen Zielen der Zusammenarbeit

Konditionen

Art der Förderung
nicht rückzahlbarer Zuschuss (Zuweisung)

Höhe

  • Sockelbetrag / Jahr
    • Allgemeinbildende Förderschulen und Oberschulen: EUR 4.000
    • sonstige Schulen: EUR 2.000
  • Schülerpauschale
  • Zusatzpauschale (für Oberschulen und allgemeinbildende Förderschulen)
  • Schulclubpauschale: bis zu EUR 6.000 (bei Kofinanzierung in gleicher Höhe)

Die Berechnung der Zuweisung erfolgt nach § 5 Sächsische Ganztagsangebotsverordnung (SächsGTVO).