Meine Favoriten

Inhalt
  • Kosten des gerichtlichen Vergleichs
  • Kosten des Insolvenzverfahrens
  • gegebenenfalls: Rechtsanwaltsgebühren

Die Verfahrenskosten hängen vom Wert des zu verteilenden Vermögens und den entstandenen Auslagen ab.

Antrag auf Verfahrenskostenstundung

Sind Sie nicht in der Lage, die Gerichtskosten zu zahlen, können Sie mit dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens auch die Stundung der Verfahrenskosten beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie auch den Antrag auf Restschuldbefreiung gestellt haben.

  • Die Verfahrenskostenstundung schließt nicht die Kosten eines vorangegangenen erfolglosen gerichtlichen Schuldenbereinigungsadverfahrens ein. Dies ist aber in der Regel unproblematisch, da die Tätigkeit der Schuldnerberatungsstellen zumeist kostenfrei erfolgt!
  • In Ausnahmefällen dürfte auch die Gewährung von Beratungshilfe möglich sein, wenn ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin Sie zum Verbraucherinsolvenzverfahren berät.