Meine Favoriten

Inhalt

Teilnahme am Ausschreibungsverfahren für

  • Windenergieanlagen an Land und Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 750 kW
  • Biogasanlagen ab 150 kW

Für die einzelnen Energieträger gelten unterschiedliche Teilnahmevoraussetzungen. Über diese informiert die Bundesnetzagentur online zu den jeweiligen Ausschreibungen. Darüber hinaus gelten die allgemeinen Fördervoraussetzungen nach dem EEG-Gesetz 2017 (§ 20 Marktprämie).

Bestandsschutz

Anlagen, die vor dem Inkrafttreten des EEG 2017 am 01.01.2017 in Betrieb genommen wurden, genießen Bestandsschutz und werden weiterhin in Höhe der bislang erhaltenen EEG-Vergütung gefördert.

Zusätzlich existiert eine Sonderregelung für Windenergie- und Biomasseanlagen, die bis zum 31.12.2016 genehmigt wurden und deren Inbetriebnahme bis Ende 2018 geplant ist.