Meine Favoriten

Inhalt

Antrag auf Gewährung eines Darlehens mit Tilgungszuschuss für die energetische Sanierung von Wohngebäuden im Rahmen des "CO2-Gebäudesanierungsprogramms" des Bundes, KfW-Programme Nr. 151, 152

Mit diesem Programm fördert die KfW die energetische Sanierung von Wohngebäuden.

Für welche Vorhaben können Sie ein Darlehen erhalten?

  • Vorhaben zum Erreichen des KfW-Effizienzhaus-Standards
  • Maßnahmenpakete zum Austausch von Heizungen und Lüftungsanlagen
  • Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz
    • Wärmedämmung
    • Erneuerung von Fenstern und Türen
    • Baunebenkosten
    • Wiederherstellungskosten
  • Sanierung von Baudenkmälern
  • Umwidmung von Nicht-Wohngebäuden

Konditionen

Art der Förderung
zinsvergünstigtes Darlehen mit Tilgungszuschuss

Höhe
bis zu 100 % der förderfähigen Kosten

Höchstbetrag

  • KfW-Effizienzhaus: EUR 120.000
  • Einzelmaßnahmen: EUR 50.000

Generell werden Wärmeerzeuger auf Öl-Basis (z.B. ölbetriebene Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage) bei der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus nicht mehr gefördert. Nicht förderfähige Wärmeerzeuger können aber bei der energetischen Berechnung zum KfW-Effizienzhaus weiterhin berücksichtigt werden.

Zinsbindung
bis zu 10 Jahre

Zinssatz
individuell am Tage der Beantragung festzulegen

Auszahlung

  • bis zu 100 %
  • entweder in einer Summer oder in Teilbeträgen

Laufzeit
4 bis 30 Jahre

Rückzahlung

  • tilgungsfreie Anlaufjahre (SAB: grundsätzlich 2 Jahre), danach gleich hohe monatliche Raten
  • alternativ als endfälliges Darlehen

Tilgungszuschuss
Reduzierung von Darlehensbetrag und Laufzeit je nach Grad der Energieeffizienz

Sicherheiten
bankübliche

(Details: siehe Förderbaustein / Programmseite der KfW)

  • Die Kombination mit anderen Förderprogrammen der KfW ist möglich.
  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Förderung.